Multifunktionsthermoschalter

Multifunktionsthermoschalter ()

                  

Diese miniaturisierten Thermoschalter ermöglichen die gleichzeitige Realisierung von zwei unterschiedlichen Schaltfunktionen in einem Gerät. Mit diesem Thermostat wird ein definiertes zeitverzögertes Ein- bzw. Ausschalten realisiert und bei Überschreitung einer fest eingestellten Grenztemperatur wird derselbe Thermostat als Überhitzungsschutz wirksam.

Der mechanische Aufbau der Multifunktionsthermostate ist einfach und robust. Diese Thermostate sind einpolige auf Temperatur ansprechende Thermostate mit einem Schließer bzw. einem Öffnerkontakt in einem Keramikgehäuse. Zusätzlich sind sie mit einem von aussen ansteuerbarem Heizwiderstand ausgerüstet. Dieser Heizwiderstand ist im Inneren des Thermostaten einseitig mit einem Kontakt des Schaltwerkes verbunden, während der zweite Anschluß des Heizwiderstandes über eine separate Anschlussleitung nach außen geführt ist. Die Schalttemperaturen der Bimetallschnappscheibe und der Widerstandswert des Heizwiderstandes können in einem weiten Bereich variiert werden, eine Einstellung durch den Benutzer ist jedoch nicht möglich.

Die Befestigungselemente der Multifunktionsthermostate sind galvanisch vom Kontaktsystem getrennt. Das Gehäuse aus Keramik schützt das Kontaktsystem gegen Staub, Schmutz und widersteht hohen Temperaturspitzen.